Workshops

Mach Dein Ding mit Kreidefarbe

Workshops Vintage Style & Shabby Chic

Mit Kreidefarbe kannst Du alles anmalen:
Holz – lackiert, lasiert oder roh, Glas und Spiegel, Kunststoff, Stein und Terracotta, Wände und Fliesen, Dosen und Schachteln und eigentlich alles, was (noch) nicht schön ist!

Und wie das geht, erfährst Du in meinen Das-geht-ganz-einfach- und Das-kannst Du-auch-Workshops!

Die gute Nachricht zuerst:
Du brauchst keine Werkstatt und kein Atelier! Kreidefarbe kannst Du in Deiner Wohnung malen, denn damit ist alles einfach:

  • Kein Schleifen – die Kreidefarbe hält auf jedem Untergrund
  • Kein Farbgeruch – Kreidefarbe enthält keine Lösungsmittel
  • Kein Lackgestank – Kreidefarbe  wird mit duftendem Möbelwachs versiegelt

Kreidefarbe kannst Du problemlos in der Wohnung anwenden, denn sie enthält keine Lösungsmittel. Du kannst ungestraft damit üben – sie verzeiht jeden Fehler und lässt sich einfach wieder abwaschen. Bis Du sie versiegelst. Dann hält sie!  
Und das tollste: Kreidefarbe braucht keine Vorbehandlung – kein Schleifen, kein Schmirgeln, kein Laugen – Du kannst direkt loslegen.